COVID 19 – Was wir tun können!

die Corona-Pandemie ist für jeden von uns eine große Herausforderung. Besonders aber für jene, deren Immunsystem geschwächt ist. Die häufigste Ursache für eine solche Schwäche der Immunaktivität ist eine bewusste oder unbewusste chronische Stressbelastung.
 
Es geht also darum, wie wir eine Infektion mit dem Corona-Virus verhindern können oder im Falle einer Infektion deren Verlauf so gestalten können, dass Sie möglichst nicht in ein schweres Krankheitsstadium mit drohendem Lungenversagen mündet. Deshalb müssen wir gezielte Maßnahmen ergreifen, die unser Immunsystem stärken.

Optimierung Ihres Vitamin D Spiegels

­ Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass Vitamin D nicht nur für den Knochenstoffwechsel wesentlich ist, sondern dass es eines der potentesten immunstimulierenden, entzündungshemmenden und den Körper damit schützenden Vitamine ist, die uns zur Verfügung stehen.

Vitamin D hat auf nahezu allen Geweben, besonders aber auch auf Natürlichen Killer-Zellen (NK-Zellen) und anderen Immunzellen spezifische Vitamin D Rezeptoren und kann so das Immunsystem modulieren. Hohe Dosierungen von Vitamin D können zu einer massiven Aktivierung der NK-Zellen, die Viren auch ohne vorausgegangene Impfung zerstören können, führen.

Neuesten Studien zufolge können Vitamin-D-Spiegel ab 60 ng/ml Ihre Immunfunktion verbessern und so Ihr Risiko an COVID-19 aber auch generell an Grippe und Erkältungen zu erkranken verringern. Zuerst müssen wir deshalb herausfinden, wie hoch Ihr Grundniveau ist, was mit einem einfachen Bluttest erfolgt. Sobald wir Ihren aktuellen Wert kennen, können wir Ihren individuellen Vitamin-D-Bedarf ermitteln. Eine Substitution mit Vit D ist gerade in den Wintermonaten mit wenig Sonneneinstrahlung unentbehrlich.

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/vitamin-d-versorgung-kann-sterberisiko-bei-covid-19-mitbestimmen/

Vitamin C Hochdosis Infusionen

Die chinesischen Behörden kaufen in großem Stil Vitamin C auf dem Weltmarkt ein. Am 2. Februar 2020 wurden 50 Tonnen Vitamin C in die Provinz Hubei transportiert, wo die Coronavirus-Pandemie ihren Ursprung nahm. Es werden dort mit der hochdosierten Vitamin C-Infusionstherapie große Erfolge erzielt.

www.naturstoff-medizin.de/artikel/coronavirus-china-setzt-auf-vitamin-c

Weltweit steigende Infektionszahlen zeigen sich ohne ein wirksames, pharmazeutisches Medikament. Wir müssen uns auf unser Immunsystem verlassen. Für eine schlagkräftige Immunabwehr brauchen wir unbedingt Vitamin C – nicht nur zur Abwehr akuter Infektionen, sondern auch, damit das Immunsystem überhaupt arbeiten kann. Neben der Abwehr hat das Immunsystem so fundamentale Aufgaben wie die Reinigung und Entgiftung der Zellen. Dabei muss es in der Lage sein, körpereigene Strukturen von fremden zu unterscheiden. Ist das Immunsystem aus dem Gleichgewicht, greift es unter Umständen körpereigenes Gewebe genauso an wie einen gefährlichen Eindringling.

Patienten mit akuten Virusinfektionen zeigen oft einen Mangel an Vitamin C auf. Es besteht eine übermäßige Bildung von freien Radikalen und die Zellen sind in ihrer Funktionstüchtigkeit beeinträchtigt. Vitamin C ist in der Lage, freie Radikale im Körper und in den Zellen zu neutralisieren. So können sich die Körperfunktionen normalisieren und ein natürlicher Heilungsprozess kann beginnen. Vitamin C sollte möglichst frühzeitig gegeben werden.

Unser ganzheitliches Praxiskonzept für 5 Wochen, um Ihr Immunsystem intensiv zu stärken, hat folgenden Aufbau:

  • Blutanalyse von Vitamin D und Mikronährstoffen
  • Set Up Vitamin D Therapie um einen Zielwert von 60-80ng/ml zu erreichen
  • 10x Vitamin C Hochdosis Infusionen 2x in der Woche 7,5 g Vitamin C in die Vene
  • Bei Mikronährstoffmangel ergänzen wir die Infusionen mit den B Vitaminen und Folsäure, sowie Zink und Selen

Die Therapien werden privatärztlich nach GOÄ abgerechnet.

3. Corona- Prävention mit IHHT-Sauerstofftherapie: Effizient und risikoarm

­ Eine IHHT-Kur veranlasst verschiedene Reaktionen im Körper, die COVID-19 weniger gefährlich werden lassen. So reduziert IHHT messbar das Level von IL-4 und TNF-a, ein Zeichen von weniger Entzündung im Organismus. IHHT unterdrückt die Bildung von proinflammatorischen Zytokinen und kann auf diese Art die körpereigene Immunabwehr ohne begleitende Entzündung verstärken.

IHHT kann als Instrument zur Verringerung der verstärkten Aktivierung von Neutrophilen bei chronischen, mit Entzündungen verbundenen Pathologien verwendet werden. Eine Person ist nach einer IHHT-Kur besser darauf vorbereitet, COVID19 zu begegnen.

Auch ist IHHT ist ein wirksames gutes Instrument zur Verbesserung von Mikrogefäßen und zur Verringerung chronischer Entzündungen. Insbesondere für älteren Menschen, auch solche für die Sport aus gesundheitlichen Gründen nur schwer möglich ist, ist IHHT eine tolle Möglichkeit, um den Organismus bei gefährlichen Infektionen robuster zu machen.

Zusätzlich verbessert IHHT den Funktionszustand des Bronchopulmonalen Systems, sowie des Herz-Kreislauf-Systems. IHHT wirkt zusätzlich im Körper wie ein Kardiotraining (also ähnlich wie Ausdauersport).

https://www.nature.com/articles/s41401-020-00554-8

Gerne berate ich Sie zu allen Maßnahmen in einem persönlichem Gespräch in meiner Praxis.

Die hier gegebenen Empfehlungen zur Therapie mit Vitaminen basieren auf der wissenschaftlichen Grundlagenliteratur und den klinischen Erfahrungen vieler Ärzte und Ärztinnen.

Die momentan anlaufenden Experimente mit Malaria- oder HIV-Medikamenten wie Chloroquin, Lopinavir, Ritonavir und anderen, für die es keinerlei Langzeiterfahrungen in der Anwendung bei der Corona Infektion gibt, sind mit gravierenden, teils lebensbedrohlichen Nebenwirkungen behaftet. Sie sind nur gegen den Erreger selbst gerichtet.

Was wir aber sicher wissen, ist die Tatsache, dass ein intaktes Immunsystem überhaupt keine Probleme hat, mit dem Corona-Virus fertig zu werden, was die blanden und teilweise nahezu asymptomatischen Verläufe bei nachweislich Infizierten zeigen. Deshalb sollten wir die Chance nutzen und unser Immunssystem für die Auseinandersetzung mit dem Virus fit zu machen und so schwere oder gar lebensbedrohliche Verläufe zu verhindern.

Ich wünsche Ihnen die notwendige Kraft und die Zuversicht, die wir alle brauchen, wenn wir diese mit vielen Einschränkungen einhergehende Zeit körperlich, geistig und seelisch unbeschadet hinter uns lassen wollen.

Besuchen Sie mich gern wieder einmal in meiner orthopädischen Praxis.

Ihr Dr. med. Martin Ihle

Buchen Sie jetzt Ihren Termin!

Privatpraxis für Orthopädie

Dr. med. Martin Ihle

Jägerstr. 70
10117 Berlin

3. OG - Aufzug im Innenhof

Termine nach Vereinbarung

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt & Praxiszeiten

Dr. med. Martin Ihle

Jägerstr. 70,
10117 Berlin

030 747 807 36

praxis@orthopaedie-ihle.de

Termine nach Vereinbarung

calendar
tel.: +493074780736